Login

  • 1.JPG
  • 2.JPG
  • 3.JPG
  • 4.JPG

Kellerdecken

Da Keller in der Regel nicht beheizt werden, ist eine Dämmung der Kellerdecke sinnvoll und notwendig. Falls es keinen Hohlraum zwischen Fußboden und Kellerdecke gibt und der Fußboden nicht erneuert werden soll, ist die einzige Möglichkeit eine Dämmung der Kellerdecke von unten.


Unterseitige Dämmung der Kellerdecke mit dem Sprühverfahren

Die unterseitige Kellerdeckendämmung mit Platten stellt sich in der Praxis als teuer und schwer umsetzbar heraus, da Kellerdecken nie vollkommen eben sind. Mörtelreste, Rohre und Kabel verhindern, dass Platten fugenfrei angebracht werden können. Eine einfache Alternative ist die Sprühdämmung, bei der Unebenheiten im Beton ausgeglichen werden. Die Dämmung von Flankenbereichen ist ebenfalls einfacher durchführbar als mit Platten. Auch die Dämmung von gewölbten Decken stellt kein Problem mehr dar.

Kellerdecke im Sprühverfahren

Geeignete Dämmstoffe: